space space

Auf Heller und Pfennig

Jahr:1994Bild von 'Auf Heller und Pfennig'
Autor/in:Reiner Knizia
Grafik:Franz Vohwinkel
Verlag:Hans im Glück
Status:Produktion eingestellt
Kategorie:Gesellschaftsspiel
Anzahl Spieler:2-4
Altersgruppe:ab 9 Jahre
Spieldauer:½ bis ¾ Stunde
Auszeichnungen:Deutscher Spielepreis, Platz: 7 (1994)
Deutsche Rezensionen:DB, DD, DHK, GoodGameGuide, H@LL9000, Spieletest, Spielphase, darkpact
Englische Rezensionen:EBG, EBG, EFUN, ER, ER, G@mebox
Informationen:BoardGameGeek (EN), Wikipedia (DE)
Bezugsquellen:EFUN (EN)
Bilder:PA
Übersetzungen:Kingdoms (2002); Fantasy Flight; Reiner Knizia
Beschreibung:Auf dem Marktplatz einer großen, mittelalterlichen Stadt ist ganz schön was los. In kleinen Buden und an großen Ständen werden wohlfeile Dinge angeboten, so daß sich zuweilen sogar die Königin die Ehre gibt, mit ihrem Gefolge einen Einkaufsbummel zu unternehmen. Daß nicht alles Gold ist, was glänzt, dafür sorgen einige weniger gern gesehene Kunden, die danach trachten, ihren Teil am großen Kuchen abzubekommen. Die Spieler schlüpfen in die Rolle von Händlern, die auf dem Marktplatz ihre unterschiedlichen Stände aufbauen. Bevorzugt sind natürlich die Gassen, in die möglichst kaufkräftige Kunden kommen. Und wenn es gelingt, die Halunken zu den Ständen der Mitspieler zu schicken, kann man sich getrost die Hände reiben...
Material:40 geprägte Holzscheiben in vier Farben (sie symbolisieren Marktstände mit je 1-4 Waren), 22 federgezeichnete und kolorierte Plättchen, 1 Rundenzähler, 1 mittelalterlicher Spielplan (Marktplatz), 1 Handvoll Heller und Pfennige (4x 100, 10x 50, 24x 10, 12x 5, 28x 1), Spielregel.
Bild von 'Auf Heller und Pfennig'
Bild von 'Auf Heller und Pfennig'
Letzte Änderung:02.11.13

Link zu dieser Seite:http://www.luding.org/cgi-bin/GameData.py/DEgameid/1375