space space
Find
Find game
Find designer/artist
Find publisher
Special Lists
New releases Essen 2014
New releases Nürnberg 2014
Recently entered games
Recently entered reviews
Recently entered reviews (sorted by date)
Award Winning Games
List of reviewers
Statistics
Configuration
FAQ
Credits
Imprint
home
powered by H@LL9000
info@luding.org

Monuments

Year:Essen 2008Picture of 'Monuments'
Designer:Stefan Risthaus
Art:Harald Lieske
Publisher name:Abacussspiele
Series:Monuments
Price:EUR 28.00
Type:Board
No. of players:2-4
Age:12 years and up
Duration:¾ hour
German reviews:AEIOU.DE, BrettspieleReport, DCLIQ, GoodGameGuide, H@LL9000, Ludoversum, Pöppelkiste, ReichDerSpiele, Spielphase
English reviews:Gamepack
Dutch reviews:Gamepack
Translations:Monument of Antiquity (2007); Mayfair Games, Inc.; Stefan Risthaus
Successors:Monuments - Händler, Helden und Gelehrte (2009); Abacussspiele; Stefan Risthaus
Monuments - Pergamonaltar (2010); Abacussspiele; Stefan Risthaus
Press info:Viele alte Zivilisationen schufen großartige Bauwerke und Weltwunder, die wir zum Teil heute noch bewundern können, wie zum Beispiel die Pyramiden. Sie inspirierten Zeitgenossen und Geschichts-schreiber gleichermaßen. Die Spieler erschaffen diese Monumente neu, und je größer ein Gebäude ist und je mehr die Geschichtsschreiber darüber berichten, umso größer wird der Ruhm des Spielers, der es errichtet hat.
Worum geht es?
In dem Kartenspiel MONUMENTS – WUNDER DER ANTIKE machen sich die Spieler auf, »ewigen« Ruhm zu erwerben, indem sie Karten antiker Gebäude auslegen und so prächtige Monumente errichten. Welche der Bauwerke bei Spielende am meisten Wert sind, entscheidet sich aber erst im Spielverlauf. Dazu muss im Spielverlauf jeder Spieler seine Geschichtsschreiber einsetzen. Diese Geschichts-schreiber steigern den Wert der Monumente, indem sie darüber berichten. Dabei verlieren die Spieler jedoch Karten von den Monumenten, über die berichtet wird. So steigt zwar der Wert des Bauwerks, aber zugleich wird es dadurch schwieriger die Punkte für das Gebäude zu erhalten. Denn es dürfen höchstens zwei Spieler dasselbe Monument errichten – und der Spieler, der mehr Karten des Monuments ausliegen hat, erhält bei Spielende mehr Punkte!
Neben dieser Schlusswertung der Monumente, bekommen die Spieler noch Siegpunkte für die Berichte ihrer Geschichtsschreiber. Für die umfangreichsten Berichte gibt es sogar noch Bonuspunkte.
Außerdem zeigen alle Karten, neben dem Bauwerk, jeweils noch eines von drei verschiedenen Symbolen. Diese Symbole können die Spieler im Spielverlauf nutzen, um sich zum Beispiel zusätzliche Aktionen zu »kaufen« oder um die Symbole auf den Karten in ihrer Auslage zu werten.
MONUMENTS – WUNDER DER ANTIKE bietet den Spielern zahlreiche Möglichkeiten, ins Spielgeschehen einzugreifen. Die Ausstattung mit den wunderschön gezeichneten Karten mit den alten Weltwundern und anderen berühmten antiken Bauwerken wird durch eine kurze Beschreibung aller Monumente in der Spielregel hervorragend ergänzt. So macht Geschichte Spaß.
Contents:1 Spielplan
4 Spielhilfen
16 Spielsteine
13 Markierungssteine
120 Karten
Last modified:27.06.11

Link to this page:http://www.luding.org/cgi-bin/GameData.py/ENgameid/22002