space space

Agricola

Jahr:Essen 2007Bild von 'Agricola'
Autor/in:Uwe Rosenberg
Grafik:Klemens Franz
Verlag:Lookout
Status:Produktion eingestellt
Serie:Agricola
Preis:EUR 40.00
Kategorie:Gesellschaftsspiel
Anzahl Spieler:1-5
Altersgruppe:ab 12 Jahre
Spieldauer:1 Stunde und mehr
Auszeichnungen:
-Spiel des Jahres: Sonderpreis 'Komplexes Spiel' (2006, 2008) (2008)
-Deutscher Spielepreis, Platz: 1 (2008)
-Spiel der Spiele: Spiele für Experten (2008)
Deutsche Rezensionen:AEIOU.DE, BrettspieleReport, DLUNA, DasSpielen, FAIRspielt, GamesWePlay, GoodGameGuide, H@LL9000, JurySdJ, Kinderspielmagazin, LoRP, MalzSpiele, Pöppelkiste, Ratgeberspiel, ReichDerSpiele, Sofahelden, SpielDochMal, SpielKult, SpielMitMir, SpieleAkademie, SpieleCheck, Spieletest, Spielmonster, Spielphase, Topolino, WestparkGamers, angespielt
Englische Rezensionen:EBGWS, Faidutti, Gamepack
Französische Rezensionen:Faidutti
Beschreibung:Mit zwei Familienmitgliedern, die anfangs in einer Holzhütte mit zwei Räumen leben, haben die Spieler in jeder Runde je eine Aktion zur Auswahl. Wenn sie Holz und Schilf sammeln, können sie damit ihre Hütte ausbauen und dann ihre Familie vergrößern. Familiennachwuchs ermöglicht zustäzliche Aktionen, hat aber den Nachteil, dass mehr Nahrung erwirtschaftet werden muss. Um an Nährwerte zu gelangen, pflügen die Spieler Äcker und bauen auf den Äckern Saatut an. Ihr angebautes Getreide und Gemüse ernten sie in der Erntezeit, wenn sich auch ihre Tiere vermehren. Für die Tierzucht müssen Weidern eingezäunt werden, auf denen dann Schafe, Wildschweine und Rinder grasen können. So manche Ausbildung oder Anschaffung sichert den Unterhalt der Familie. Jede dieser Karten verschafft dem Spieler einen kleinen Spielvorteil.

Siegpunkte gibt es, wenn man seine Holzhütte zur Lehmhütte und später sogar zum Steinhaus renonviert. Aber auch alles andere, was die Ernährung ausgewogen macht oder das Alltagsleben sonst angenehm gestaltet, bringt Siegpunkte - insbesondere Familienzuwachs.

166 verschiedene Ausbildungskarten und 146 unterschiedliche Anschaffungen, von denen in jeder Partie andere ins Spiel kommen, sorgen dafür, dass keine Partie der anderen gleicht. Zusätzliche Regeln für eine Solitärvariante und ein verkürztes Familienspiel sorgen für die passende Herausforderung an jedem Spieltisch.
Material:5 Hofspielpläne
3 Aktionstableaus
1 Anschaffungsplan
166 Ausbildungskarten
136 kleine Anschaffungen
10 große Anschaffungen
16 Rundenkarten
8 Bettelkarten
6 Übersichtskarten
2 Deckkarten
4 Spielfigurensätze
93 Material-Spielsteine
45 Anbau-Spielsteine
54 Tier-Spielsteine
18 Äcker
39 Hüttenplättchen
36 Nahrungsmarken
9 Multiplikator-Marken
3 Anspruchsmarken
1 Block
1 Startspielerscheibe
Bild von 'Agricola'
Bild von 'Agricola'
Letzte Änderung:13.07.14

Link zu dieser Seite:http://www.luding.org/cgi-bin/GameData.py/DEgameid/21159