space space

Reef Encounter

Jahr:Essen 2004Bild von 'Reef Encounter'
Autor/in:Richard Breese
Grafik:Juliet Breese
Verlag:R&D Games
Status:Produktion eingestellt
Serie:Reef Encounter
Preis:EUR 40.00
Kategorie:Gesellschaftsspiel
Anzahl Spieler:2-4
Altersgruppe:ab 10 Jahre
Spieldauer:1 Stunde bis 2 Stunden
Deutsche Rezensionen:FAIRspielt, H@LL9000, Spielphase, WestparkGamers
Englische Rezensionen:EMS, Gamepack
Nachfolger:Reef Encounter (2005); What’s Your Game?; Richard Breese
Pressetext:The aim of the Reef Encounter is to grow the largest and strongest corals on the reef and to feed the parrotfish. Points are awarded at the end of the game for the number and type of polyps that your parrotfish has consumed.

Each turn players play larva cubes, allowing polyp tiles to be placed onto the boards to create new and larger corals. Corals that are two or more polyps in size may attack other weaker types of coral. Polyps from a defeated coral can then be recycled as new polyps or used to obtain alga cylinders or larva cubes. Shrimps can also be played to protect the corals from attack. Alga cylinders strengthen some types of corals relative to the other types and can fix the hierarchy between two particular types of coral (and increase their value) for the remainder of the game.
Beschreibung:Spielziel in Reef Encounter ist es, in der Kürze der zur Verfügung stehenden Zeit die größten und stärksten Korallen auf dem Riff zu entwickeln und diese dann an seinen Papageienfisch zu verfüttern. Bei Spielende gibt es Punkte für die Anzahl und die Art der Polypen, die der Papageienfisch des jeweiligen Spielers zu sich genommen hat.

In jedem Zug kommen neue Korallenlarven ins Spiel. Die Larvenwürfel erlauben es den Spielern, ihre Polypenplättchen auf den Spielplänen einzusetzen und neue und größere Korallen entstehen zu lassen. Im Anschluß besiedeln Krabben diese Korallen und schützen sie vor Angriffen.

Korallen, die aus zwei oder mehr Polypen bestehen, können andere schwächere Korallenarten angreifen. Polypen einer besiegten Koralle könnnen als neue Polypen recycelt werden oder statt dessen verwendet werden, um Algensteine oder Larvenwürfel zu erhalten.

Mittels der Algensteine werden bestimmte Korallenarten gegenüber den anderen gestärkt. Ein Algenstein kann außerdem für den Rest des Spiels die Rangfolge zwischen zwei bestimmten Korallenarten dauerhaft festlegen.

Reef Encounter endet normalerweise, wenn die Rangfolge unter sämtlichen Korallen festgelegt ist oder wenn der Papageienfisch eines Spielers vier Korallen gefressen hat.
Material:1 Meeresplan
16 Spielfiguren
20 Algensteine
4 Korallenriff-Tableaus
50 Larvenwürfel
200 Polypen-Plättchen
10 Korallenplättchen
4 Papageien-Fische
4 Sichtschirme
4 Übersichten
1 Beutel
Bild von 'Reef Encounter'
Bild von 'Reef Encounter'
Letzte Änderung:02.04.14

Link zu dieser Seite:http://www.luding.org/cgi-bin/GameData.py/DEgameid/16185