space space

Kardinal und König

Jahr:Nürnberg 2000Bild von 'Kardinal und König'
Autor/in:Michael Schacht
Grafik:Franz Vohwinkel
Verlag:Goldsieber
Status:Produktion eingestellt
Serie:Kardinal & König
Preis:DM 29.95
Kategorie:Gesellschaftsspiel
Anzahl Spieler:3-5
Altersgruppe:ab 12 Jahre
Spieldauer:50 Minuten bis 1 Stunde
Auszeichnungen:
-Gamers Choice Awards: Multiplayer: Nominees (2001)
-Auswahlliste 'Spiel des Jahres' (bis 2003) (2000)
-Deutscher Spielepreis, Platz: 8 (2000)
Deutsche Rezensionen:DB, DCS, DHK, DLZ, DTN, DTN, FAIRspielt, GamesWePlay, GoodGameGuide, H@LL9000, JurySdJ, JurySdJ, JurySdJ, MisterX, Pöppelkiste, ReichDerSpiele, SpielMitMir, Spielbox, Spieletest, Spielphase
Englische Rezensionen:Faidutti
Französische Rezensionen:Faidutti
Regeln:Abspiel (DE)
Übersetzungen:Web of Power (2000); Rio Grande Games; Michael Schacht
Nachfolger:China (2005); Abacusspiele; Michael Schacht
China (2005); Uberplay Entertainment LLC; Michael Schacht
Ähnliche Spiele:Kardinal & König: Das Kartenspiel (2001); Spiele aus Timbuktu; Michael Schacht
Pressetext:Im 12. Jahrhunderts ringen kirchliche Orden um Macht und Einfluss. Sie erweitern ihr Einflussgebiet durch Klostergruendungen ueber ganz Europa. Weitere Machtkonzentration erreichen sie durch Einsetzen von Fuersprechern in den Ratsversammlungen der Laender.

Entscheidend ist aber letztendlich das Gespuer für die richtige Mischung der Massnahmen.

Der Spielplan unterteilt sich in die neun bedeutensten Länder dieser Zeit. Dort koennen die Spieler mit Hilfe von Aktionskarten Kloester gruenden oder Raete einsetzen.

Aktionskarten geben die Laender vor, in denen agiert werden kann. Hier kommt es darauf an, in jeder Runde seine Karten so gut zu organisieren, dass man moeglichst viele Aktionen in den machen kann.

Klostergruendungen bringen zum einen Einflusspunkte. Sie bestimmen aber auch die Maechtigkeit der Raete eines Landes. Hier gilt es in benachbarten Staaten stark verteten zu sein. Denn nur dann kann man mit Geheimbuenden viele Punkte machen.

Wer seine Kloester geschickt positioniert, kann schliesslich am Schluss noch einen Bonus dafuer kassieren.

Wer dann die meisten Einflusspunkte sammeln konnte, gewinnt das Spiel.
Material:1 Spielplan
55 Karten
100 Klöster
40 Räte
5 Zählsteine
1 Markierungsstein
Bild von 'Kardinal und König'
Letzte Änderung:15.05.14

Link zu dieser Seite:http://www.luding.org/cgi-bin/GameData.py/DEgameid/10419